Bundesregierung hebt staatliche Zuschüsse für Heizen mit erneuerbaren Energien kräftig an

Publiziert am von admin

Im Bereich der Ein- und Zweifamilienhäuser wurde eine Mindestpauschale von 1.500 € für solarthermische Anlagen eingeführt, womit sich die Förderung für eine 10 m² große solarthermische Anlage um 600 € erhöht. Auch bei Biomasseanlagen und Wärmepumpen wurde kräftig draufgesattelt und die Förderung durchgehend um 400 € angehoben. Bei Wärmepumpen mit Pufferspeicher bekommt man sogar 900 € mehr. Wenn die Wärmepumpe zudem in einem gut gedämmten Gebäude zum Einsatz kommt, gibt es nun einen weiteren Bonus von 500 €.


Informieren Sie sich hier über aktuelle Fördermöglichkeiten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.